Hartz4

Hartz-4 Rechner

Möchten Sie Ihre Hartz 4 Ansprüche ausrechnen?

Leben mit Hartz 4

Hier finden Sie Tipps zum Leben mit Hartz 4.

Hartz-4 Gesetze

Informationen zu den Hartz 4 Gesetzen finden Sie hier.

Hartz 4

 

 

Unter dem Begriff Hartz 4 versteht man im Grunde zwei Dinge: Zum einen bezeichnet er die vierte Stufe im gesetzlich niedergelegten Hartz-Konzept, mit Wirkung ab dem 1. Januar 2005. Zum anderen wird er umgangssprachlich für das sogenannte Arbeitslosengeld II verwendet, welches als Grundsicherung an Arbeitssuchende ausgezahlt wird. Beide sind eng miteinander verbunden.

 

 

Das gesetzliche Konzept von Hartz 4

 

Das auf den ersten Blick etwas unverständlich betitelte “Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt” trat in Deutschland am 1. Januar 2005 in Kraft. Es regelt die Art und Weise sowie den Umfang von finanziellen Grundsicherungen für Erwerbsfähige. Unter anderem beinhaltet es die zuvor politisch sehr umstrittene Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe. Das aus den bis dahin separat ausgezahlten Leistungen entstandene Hilfspaket wird unter dem Begriff Arbeitslosengeld II zusammengefasst und liegt nominell unter den bis zu diesem Zeitpunkt geleisteten Sozialhilfezahlungen.

 

 

Die Zusammenführung zum Arbeitslosengeld II beinhaltete auch damit einhergehende Änderungen. So werden die Zahlungen der wegen des Gesetzesnamens als “Hartz IV” bekannten Leistungen seither von der Agentur für Arbeit verwaltet und abgewickelt. Erwerbsfähige Arbeitslose haben sich dort anzumelden und einen Antrag auf Arbeitslosengeld II auszufüllen, dem bei Erfüllung bestimmter Kriterien stattgegeben wird. Dabei wird die Vermögens- und Einkommenslage des Erwerbsfähigen sowie seines familiären Umfeldes überprüft und es wird vorausgesetzt, dass der Erwerbsfähige sich darum bemüht, Arbeit zu finden.

 

 

Hartz IV als Begrifflichkeit für Arbeitslosengeld II

 

Nach den Regelungen des Sozialgesetzbuchs II soll das Arbeitslosengeld II eine finanzielle Grundsicherung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte darstellen. Diese Art der finanziellen Unterstützung kann ergänzend zu einem zu niedrigen Gehalt oder zum Bezug von Leistungen wie Arbeitslosengeld I oder auch zu einer niedrigen Rente gewährt werden. Kinder oder Partner eines Arbeitslosengeld II beziehenden Erwerbsfähigen haben in der Regel ebenfalls Anspruch auf volle oder anteilige Leistungen derselben Form.

Durch diesen Gesetzbeschluss ergaben sich Nachteile wie eine geringere finanzielle Unterstützung als bei der ehemaligen Sozialhilfe. Aber dafür erhielten Sondergruppen wie arbeitslose Jugendliche oder Selbstständige mit einem niedrigen Verdienst durch Hartz 4 erstmals die Chance auf eine finanzielle Unterstützung durch den Staat. Es existieren zwar gesetzlich bedingte Einschränkungen, aber auf der anderen Seite gibt es auch diverse Sonderregelungen und Möglichkeiten des Hinzuverdienstes.