Logo Facebook

Hartz 4: Welche Ersparnisse haben Bedeutung für das Jobcenter?

Wenn Sie in eine Notsituation geraten und Hartz 4 beantragen, müssen Ersparnisse und andere Vermögenswerte gegenüber dem Jobcenter angegeben werden. Ab einem bestimmten Wert müssen die Ersparnisse bei Hartz 4 aufgebraucht werden, bevor der Regelsatz bewilligt wird. Im Hartz-4-Bezug Ersparnisse zu verstecken, kann als Betrug oder Erschleichung von Sozialleistungen gesehen und strafrechtlich verfolgt werden.

Wieviel Erspartes ist bei Hartz 4 erlaubt?

Bei Hartz 4 sind auch Ersparnisse eine relevante Größe.

Bei Hartz 4 sind auch Ersparnisse eine relevante Größe.

Beim Hartz-4-Antrag muss der Antragsteller verschiedenste Angaben zu seiner Person, seinen Lebensumständen und auch zu den finanziellen Möglichkeiten machen. Abhängig davon, wie es um den Betroffenen bestellt ist, wird das Hartz 4 bewilligt oder abgelehnt. Ein wichtiger Faktor stellen dabei die Ersparnisse dar. Diese sind maßgeblich für den Nachweis über die Hilfsbedürftigkeit, die eine der Voraussetzungen für eine bewilligte Grundsicherung ist.

Wenn Sie Ihr erspartes Geld vor Hartz 4 in Sicherheit bringen, kann dies als strafbares Verhalten bewertet werden, wenn Ihre Taten herauskommen.

Des Weiteren sind sich viele nicht sicher, welche Werte bei Hartz 4 als Ersparnisse gelten. Die Frage, ob nur finanzielle Rücklagen oder auch Sachwerte als solche zählen, treibt viele Hilfesuchende um. Doch nicht nur diese, auch ob Geld sparen bei Hartz-4-Bezug Sinn macht, ist eine berechtigte Frage.

Im vorliegenden Ratgeber möchten wir Sie darüber aufklären, welche diesbezüglichen Vorschriften es für Hartz-4-Empfänger gibt. Außerdem werden Sie Informationen zu Freibeträgen erhalten, mit denen die Ersparnisse verrechnet werden können. Außerdem wird das Vermögen nicht unbedingt für das Individuum, sondern die Bedarfsgemeinschaft berechnet, was  die Summe der Freibeträge erhöhen kann.

Hartz-4-Ersparnisse: Welche Grenze gibt es bei der Antragstellung

Beim Antrag auf Hartz 4 können Ersparnisse den Anspruch beeinflussen.

Beim Antrag auf Hartz 4 können Ersparnisse den Anspruch beeinflussen.

Wenn Sie Hartz 4 beantragen werden Sie im Laufe des Prozesses Angaben über Ihr Vermögen machen müssen. Wird dabei klar, dass keine finanzielle Notlage vorliegt, weil Reserven existieren, wird der Antrag in der Regel abgelehnt, mit Verweis darauf, die vorhandenen Reserven zu verwenden, um die Zeit der Arbeitslosigkeit zu überbrücken. Sie können erneut einen Antrag auf ALG 2 stellen, wenn Ersparnisse und andere Werte aufgebraucht bzw. bis zur Freibetragsgrenze abgeschmolzen wurden.

Früher wurden Wertgegenstände und Erbstücke wie goldene Uhren oder das gute Silberbesteck angeschafft, um sie in schlechten Zeiten wieder zu Geld machen zu können. Diese Praxis ist jedoch nur noch selten üblich.

Genau geregelt ist dieser Vorgang im zweiten Sozialgesetzbuch (SGB II). In Kapitel 2 werden die anrechenbaren Vermögen und Einkünfte definiert. Im § 12 dieses Gesetzbuches ist festgelegt, ab wann bei Hartz 4 die Ersparnisse eine Grenze erreichen, ab der sie gegen den zu bewilligenden Satz aufgerechnet werden. Diese Freibeträge ermöglichen es, auch im Hartz-4-Bezug etwas Geld zu sparen.

Doch ist Geld zu sparen mit Hartz 4 nicht einfach. Der Regelsatz und die Mehrbedarfe sind nicht darauf angelegt, dass Rücklagen gebildet werden können. Doch mit einem sparsamen Lebenswandel können auch von Hartz 4 Ersparnisse zurückgelegt werden. Aber wie viel darf ich sparen bei Hartz 4?

Freibeträge im Hartz-4-Bezug für Ersparnisse und Vermögen

Im Hartz-4-Bezug kann es sein, dass Sie die Ersparnisse erst abschmelzen sollen.

Im Hartz-4-Bezug kann es sein, dass Sie die Ersparnisse erst abschmelzen sollen.

Die Frage: Wie viel darf ein Hartz4-Empfänger sparen ist so nicht konkret formuliert. Denn niemand verbietet es, mit Hartz 4 Ersparnisse anzulegen. Aber bei der nächsten Prüfung der Hilfsbedürftigkeit könnten die Ersparnisse gegen den Regelsatz gerechnet werden, wenn die Freibeträge überschritten werden. Daraus ergibt sich dann eine Kürzung des Hartz-4-Satzes, die als Sanktion für das Sparen empfunden werden kann.

Doch nicht alle Beträge werden direkt gegen den bewilligten Hartz-4-Satz aufgerechnet. Aber wie viel Erspartes ist bei ALG 2 vertretbar? Dazu hat das Sozialgesetz eine einfache Regel aufgestellt.

Nicht angerechnet werden:

  • 150 Euro je vollendetem Lebensjahr, aber mind. 3100 Euro
  • angemessene Altersvorsorge
  • ein Freibetrag von 750 Euro pro Person in der Bedarfsgemeinschaft

Auch die folgenden Werte werden nicht zwangsläufig als Sparvermögen verrechnet:

  • ein angemessener Hausrat
  • ein angemessenes Kraftfahrzeug für jede in der Bedarfsgemeinschaft lebende erwerbsfähige Person
  • selbst genutztes Hausgrundstück
  • selbst genutzte Eigentumswohnung
  • Sachen und Rechte, deren Veräußerung unwirtschaftlich oder eine unzumutbare Härte für den Betroffenen wäre

Die Freibeträge ermöglichen es dem Hartz-4-Empfänger, trotz kleinerer Ersparnisse eine Bewilligung des Hartz-4-Antrags erwirken zu können. Sie ermöglichen es auch, einen Teil des persönlichen Besitzes zu behalten. Denn ohne die Regelung zu den Freibeträgen müssten sicher alle Vermögenswerte aufgebraucht werden, bevor ein Anspruch auf das Arbeitslosengeld 2 entstehen kann.

Wenn Ihnen nachgewiesen wird, dass Sie wissentlich falsche Angaben gemacht haben, kann ein Bußgeld- oder Strafprozess die Folge sein. Bei fahrlässigem Verhalten sind Bußgelder bis zu 5000 Euro möglich. Wird ein Vorsatz nachgewiesen, folgt eine Anzeige wegen Betrug und eine Strafe von bis zu 5 Jahren Haft steht im Raum.

Um Hartz 4 zu beziehen müssen die Ersparnisse beim Jobcenter angegeben werden.

Um Hartz 4 zu beziehen müssen die Ersparnisse beim Jobcenter angegeben werden.

Haben Sie zu viel Erspartes und das Hartz 4 wird Ihnen deswegen nicht bewilligt, müssen Sie zuerst Ihr Vermögen abbauen. Daher haben einige die Idee, beim Hartz-4-Antrag ihre Ersparnisse zu verheimlichen und machen bei der Frage nach bestehendem Vermögen oder Ersparnissen wissentlich falsche Angaben.

Wie ist das Geldsparen bei Hartz 4 möglich?

Besonders für Aufstocker ist die Regelung um die Ersparnisse ein Ärgernis. Da sie trotz Arbeit von der Hilfsleistung abhängen, ist auch hier eine Rücklagenbildung quasi nicht möglich, ohne den Anspruch auf das Hartz 4 zu riskieren. Doch gibt es in einem begrenzten Rahmen die Möglichkeit, Ersparnisse anzulegen. Wie genau zeigt der Gesetzestext.

So gibt es pro Kind in der Bedarfsgemeinschaft einen zusätzlichen Freibetrag, der nicht als Vermögen bzw. Ersparnis berücksichtigt wird. So kann eine Familie mit zwei Kindern mindestens einen Betrag von 12.400 Euro als Freibetrag geltend machen. Dieser Betrag kann bei der Berechnung der möglichen Hartz-4-Ansprüche außen vor gelassen werden.

Auch klassische Wertgegenstände wie Goldschmuck oder teures Porzellan können meist ungeachtet der Vermögensprüfung behalten werden. Jedoch sind auch solche Werte zu aufzubrauchen, wenn sie vom Jobcenter als wirtschaftlich veräußerbar angesehen werden.

In einem kleinen Rahmen sind auch unter Hartz 4 Ersparnisse möglich. Zwar sieht es in der Realität selten so aus, als würden Hartz-4-Empfänger große Vermögen anhäufen, doch die Gesetze und Prüfungen sollen sicherstellen, dass eine Unterstützung von Personen, die über ausreichende Mittel verfügen, nicht der Regelfall ist.

Fazit zum Thema: Hartz-4-Ersparnisse

  • Vermögen und Ersparnisse müssen bei Hartz 4 angegeben werden.
  • Nach Abzug der Freibeträge werden Sparbeträge gegen den Hartz-4-Satz aufgerechnet.
  • Jedes Mitglied einer Bedarfsgemeinschaft in Hartz 4 hat für Ersparnisse einen eigenen Freibetrag.
  • Werden im Hartz-4-Bezug Ersparnisse nicht bei Jobcenter angegeben kann ein Bußgeld oder eine Strafanzeige die Folge sein.

Bildnachweise: Fotolia.com/© carballo, Fotolia.com/© Martin Fally, Fotolia.com/© Gina Sanders

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.