Logo Facebook

Bezug von Hartz 4: Warum ein Konto hilfreich ist

Ein eigenes Konto ist für Arbeitslose, welche Hartz-4-Leistungen beziehen, äußerst praktisch. Grundsätzlich wird das Arbeitslosengeld 2 nämlich auf ein Girokonto bei einer Bank überwiesen. Sie bekommen zwar Hartz-4-Leistungen auch ohne Konto, allerdings fallen hierfür Gebühren an, die vom Empfänger selbst gezahlt werden müssen.

Nutzen Sie den kostenlosen Tagesgeldvergleich

Zahlung von Hartz 4: Mit Girokonto ist es am bequemsten

In § 42 Abs. 3 des Zweiten Sozialgesetzbuches (SGB II) ist zur Zahlung der Hartz-4-Leistungen Folgendes festgelegt:

Geldleistungen nach diesem Buch werden auf das im Antrag angegebene Konto bei einem Geldinstitut überwiesen, […].

Jedermann-Konto: Auch Hartz-4-Empfänger dürfen ein Konto bei einer Bank eröffnen.

Jedermann-Konto: Auch Hartz-4-Empfänger dürfen ein Konto bei einer Bank eröffnen.

Im Regelfall werden also Leistungen von Hartz 4 auf das Konto der betreffenden Person überwiesen. Das ist bequem und außerdem kostenlos. Auch Personen, welche kein Girokonto bei einer Bank besitzen, können sich das ihnen zustehende Geld auszahlen lassen, das bringt jedoch zusätzliche Kosten mit sich und ist mit einem gewissen Aufwand verbunden.

Es besteht die Möglichkeit, das Geld mittels „Zahlungsanweisung zur Verrechnung“ auf ein anderes Konto, etwa eines Verwandten, einzuzahlen. Hierfür fallen Gebühren in Höhe von 2,85 Euro an. Außerdem ist auch eine Barauszahlung bei einer Auszahlungsstelle der Deutschen Post bzw der Deutschen Postbank eine Option. Je nach Höhe der Hartz-4-Leistungen müssen Personen jedoch Gebühren von 3,50 bis 7,50 Euro bezahlen.

Mittlerweile verfügen viele Jobcenter auch über eigene Kassenautomaten. Besitzen Hartz-4-Empfänger kein Konto bei einer Bank, können sie im Jobcenter eine Kassenkarte erhalten, welche am Automaten zur Auszahlung des Geldes verwendet werden kann.

Wie viel Geld darf ich auf dem Konto haben, wenn ich Hartz 4 beantrage?

Viele Personen, welche einen Antrag auf ALG 2 stellen wollen, fragen sich, wie groß der Geldbetrag auf ihrem Konto sein darf. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Personen nur dann einen Anspruch auf Hartz-4-Leistungen haben, wenn sie hilfebedürftig sind. Ist ihr verwertbares Vermögen – dazu gehört auch das auf dem Girokonto befindliche Geld – zu groß, entfällt der Anspruch.

Wie viel Geld beim Antrag auf Hartz 4 auf dem Konto sein darf, lässt sich jedoch nicht pauschal beantworten, da bei der Ermittlung des verwertbaren Vermögens viele verschiedene, individuelle Faktoren zu berücksichtigen sind. So steht etwa jedem Mitglied einer Bedarfsgemeinschaft ein Freibetrag von mindestens 3.100 Euro bzw. 150 Euro pro vollendetem Lebensjahr zu.

Bekomme ich überhaupt ein Girokonto als Hartz-4-Empfänger?

Besitzen Hartz-IV-Empfänger ein Konto, werden die Leistungen darauf überwiesen.

Besitzen Hartz-IV-Empfänger ein Konto, werden die Leistungen darauf überwiesen.

Viele Betroffene fürchten, dass sie bei Bezug von Hartz 4 kein Konto eröffnen dürfen. Dem ist jedoch nicht so. Seit 2016 haben alle Bürger einen Anspruch darauf, bei Banken ein Girokonto zu eröffnen. Hierbei handelt es sich um das sogenannte Jedermann-Konto. Gerade ALG-2-Empfänger, welche mit wenig Geld auskommen müssen, sollten jedoch darauf achten, dass keine oder nur geringe Kontoführungsgebühren erhoben werden.

Außerdem ist zu beachten, dass die meisten Banken für Hartz-4-Empfänger einen Dispo – also einen Überziehungskredit für ein Girokonto – ablehnen. Dieser wird in der Regel nur gewährt, wenn der Kontoinhaber ein regelmäßiges Einkommen hat. Nur so kann die Bank nämlich sichergehen, dass die Person die anfallenden Zinsen auch bezahlen kann.

Fazit

Ein spezielles Girokonto für Arbeitslose gibt es nicht. Das Jedermann-Konto ermöglicht es jedoch allen Personen, ein Girokonto bei einer Bank zu eröffnen. Beim Bezug von Hartz 4 ist ein Konto nämlich äußerst hilfreich: Nur wer über ein eigenes Konto verfügt, auf welches die ALG-2-Leistungen überwiesen werden können, muss für die Auszahlung mit keinen weiteren Kosten rechnen.

Bildnachweise: istockphoto.com/Brezina, istockphoto.com/jojoo64

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.