Logo Facebook

Obdachlos Hartz 4 beziehen: Wie sind die sozialrechtlichen Regeln?

Bekommen Obdachlose Hartz 4? In Deutschland bekommen Sie auch obdachlos Hartz 4. Ohne festen Wohnsitz sind damit einige Besonderheiten verbunden. Schon eine drohende Obdachlosigkeit in Hartz 4 kann durch ein zusätzliches Darlehen vom Amt abgewendet werden.

Wie ist Hartz 4 ohne Wohnung möglich?

Obdachlos Hartz 4 zu beziehen ist möglich. Wohnungslosigkeit schließt davon nicht aus.

Obdachlos Hartz 4 zu beziehen ist möglich. Wohnungslosigkeit schließt davon nicht aus.

Hartz 4 steht laut den zweiten Sozialgesetzbuch jedem Erwerbsfähigen zu, der nicht in der Lage ist, seinen Lebensunterhalt selbst zu bestreiten. Doch wie wird das Hartz 4 für obdachlos gewordene Menschen organisiert? In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen näher bringen, wie es möglich ist, obdachlos Hartz 4 zu beantragen.

Hartz 4 beziehen und obdachlos sein, klingt für viele nach einem Widerspruch. Doch extreme Lebenssituationen können Menschen in Deutschland trotz Sozialabsicherung den sprichwörtlichen Boden unter den Füßen verlieren. Auch wenn dann Obdachlosigkeit eintritt kann der Bedürftige noch Hilfe erwarten. Deswegen haben auch Obdachlose einen Anspruch auf Hartz 4. Obdachlos zu sein macht den Prozess zwar nicht einfacher aber auch nicht unmöglich.

Um Hartz 4 ohne Wohnung zu beantragen, muss eine Meldung als „ohne festen Wohnsitz“ beim entsprechenden Meldeamt oder Bürgerbüro gemacht werden. Dann ist Hartz 4 auch für Obdachlose möglich. Die Beträge für die entsprechenden Bedarfe werden dann in Tages- oder Wochensätzen an die Bedürftigen ausgezahlt.

Warum gibt es Obdachlose trotz Hartz 4?

Um in Deutschland eine Wohnung zu mieten, ist mehr nötig, als nur die Miete zu zahlen. Besonders nach Lebenskrisen sind manche Menschen nicht mehr in der Lage, einen Haushalt zu führen und den Verpflichtungen eines Mieters nachzukommen. Die Folge ist eine Kündigung und der Verlust der Wohnung. Aus der Obdachlosigkeit heraus eine Wohnung anzumieten, ist noch einmal schwieriger. Auch Vermieter zweifeln bei der Frage, ob sie einem Obdachlosen eine Wohnung vermieten wollen.

Wohnungslos Hartz 4 beziehen

Auch obdachlos kann der Hartz-4-Anspruch bestehen.

Auch obdachlos kann der Hartz-4-Anspruch bestehen.

Obwohl es oft synonym verwendet wird, sind Wohnungs- und Obdachlosigkeit nicht zwangsläufig dasselbe. Obdachloszu sein, ist eine Form der Wohnungslosigkeit. Für Menschen die nicht in der Lage sind, eine Wohnung zu finden, kann übergangsweise ein Platz in einer Einrichtung für Wohnungslose gefunden werden.

Dies ist dann technisch gesehen nicht “Hartz IV ohne festen Wohnsitz beziehen”, sondern die Adresse der Einrichtung wird die Wohnsitzadresse für diesen Zeitraum. So kann auch ein Konto weitergeführt werden, dass sonst ohne Anschrift des Inhabers nicht weitergeführt werden könnte. So ist es möglich auch wohnungslos Hartz 4 zu beziehen. Wenn dann nach Ablauf der Fristen und trotz Hartz 4 keine Wohnung gefunden wurde, rutscht die betroffene Person in die Obdachlosigkeit. Dann obdachlos Hartz 4 und eine Wohnungssuche zu organisieren, ist dann weit schwerer. Von einem Leben auf der Straße in ein geregeltes Leben zurückzufinden ist kein leichtes Unterfangen.

Glücklicherweise ist Hartz 4 beantragen auch ohne festen Wohnsitz möglich. So kann das Minimum an Versorgung auch dann noch gewährleistet werden.

Gründe für Obdachlosigkeit trotz Hartz 4

  • Verlust von Arbeit und Lebensalltag
  • Schulden
  • Trennung
  • Kriminelle Belastung oder Vergangenheit
  • Krankheit
  • Psychische Störungen
  • Anstieg der Mietpreise

Was tun, wenn in Hartz 4 Wohnungs- oder Obdachlosigkeit droht?

Das Jobcenter kann mit einem Darlehen die Obdachlosigkeit in Hartz 4 abwenden.

Das Jobcenter kann mit einem Darlehen die Obdachlosigkeit in Hartz 4 abwenden.

Bei finanziellen Ursachen, die nicht auf der Fahrlässigkeit des Bedürftigen beruhen, ist es möglich, dass das Jobcenter ein Darlehen gewährt, das eventuelle Mietschulden deckt. Dies ist die bessere Alternative, anstatt obdachlos und in Hartz 4 eine neue Wohnung finden zu müssen.

Besonders in größeren Städten werden mitunter vom Vermieter viele Unterlagen verlangt, die beizubringen nicht immer einfach ist. Auch an dieser Stelle können die entsprechenden Behörden wie das Jobcenter helfen, die benötigten Unterlagen auszustellen und Nachweise zu erbringen.

  • Es ist möglich ohne festen Wohnsitz Hartz 4 zu beziehen.
  • Als Adresse muss wenigstens eine Wohnungslosenunterkunft angegeben werden.
  • Auch obdachlos muss den Anforderungen des Jobcenters gefolgt werden.

Bildnachweis: Fotolia.com/ ©Zerbor, Depositphotos/ ©naumenkoek

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.